Das 5-Smiley-Kinderhotel „Sporthotel Achensee“ im ALPENmag-Test

Sporthotel Achensee

Familienparadies Sporthotel Achensee

Achenkirch (Tirol) – „Mami, wann fahren wir wieder ins Kinderhotel?“, fragt mein Mittlerer. „Ich?“ ruft gleich der Kleinste. „Wir fahren jetzt“, kann ich gerade noch sagen und schon kommt ein einstimmiges „Hurraaa“.

Karte Achensee

Karte Achensee

Also los geht’s. Diesmal fahren wir an den Achensee nach Achenkirch. Die Aufregung und die Erwartungen sind hoch, denn bisher waren alle Aufenthalte in einem Kinderhotel immer sensationell schön. Schon nach eineinhalb Stunden sehen wir den Achensee. Grün und tiefblau liegt er lang gestreckt vor uns. Auf der anderen Seite grenzt er an einen gigantischen Berg mit felsiger Klippe. Traumhaft.

 

Fahrrad- & Ski-Verleih im Sporthotel Achensee

Fahrrad- & Ski-Verleih

Nach einer kleinen Fahrt durch Achenkirch landen wir am 5-Smiley-Kinderhotel Sporthotel Achenkirch und können es kaum erwarten, alles anzusehen.

Die Hotel-Führung beginnt direkt vor der Activity-Wand. Hier hängt das Sport- und Kinderprogramm der nächsten Tage aus – Schnuppergolf, Schnupperreiten, Schwimmkurs, Kinder-Wellness und vieles mehr. Und wer will, kann auch Fahrräder ausleihen und so die Umgebung erkunden.

junge_beim_klettern_familienparadies_sporthotel_achensee

Crazy-Club im Fünf Smiley Kinderhotel

Die Kinder stürmen in den Mini- & Crazy Club. Hier gibt es genug Platz zum Tanzen, Tollen, Toben, sowie eine Kletterwand, einen Indoor-Spielsplatz mit Bällen udn Rutschen über zwei Etagen, eine gigantische Kreativ-Ecke, einen gemütlichen Kuschelecken-Raum mit Sitzkissen und Sofas und neben Kicker & Co findet sich sogar eine kleine Bar, an der die Kinder einmal in der Woche das Cocktail-Mixen lernen.

Jetzt, da die Kids ihren Spaß haben, verschwinde ich in die SeeAlm, wo es Kaffee und Kuchen gibt. Positiv überrascht betrete ich dieses gemütliche und urige Restaurant mit Live-Musik.

Sporthotel Achensee

Freitags: Live Musik

Eine kleine Tiroler-Band spielt Lieder, die perfekt zur Tiroler Bergwelt passen.

Essen Sporthotel Achensee

Abend Buffet & Menü im Sporthotel Achensee

Ab 18 Uhr startet dann das Abendessen. Es gibt ein vielfältiges Buffett – Antipasti, Obst Grillgemüse, Suppen, zwei Kinderessen, Käse-Auswahl, diverse Salate, Meeresfrüchte und viele, viele Desserts. Sprich: Das Essen ist der Hammer.

Doch weil der Kleinste keine Ruhe gibt, geht’s schnell weiter zum Smiley-Kinderhotel-Kindertanz, ein Highlight, über das noch lange nach unserem Hotelaufenthalt zu Hause geschwärmt wird.

Pünktlich zur gewohnten Aufwachzeit gegen 6.30 Uhr stehen die zwei anderen großen, wilden Kerle am nächsten Morgen auf der Matte. „Mama, wann macht der Crazy-Club auf?“ – „9:00 Uhr“, sage ich noch verträumt und wechsele dem Kleinsten im Halbschlaf die Windel. „Dann gehen wir jetzt frühstücken…“ sagt der Große und ist schon auf dem Weg. Nach wenigen Minuten kommt er zurück – „Mami, die saugen noch.“ „Ja, na klar“, antworte ich – „Frühstück gibt es ab 7.45 Uhr und das ist schon ganz schön früh – wir sind doch hier im Urlaub.“

Drei Mal Testosteron gepaart mit Vorfreude-Adrenalin unter Kontrolle zu bringen, ist gar nicht so einfach – auch nicht in einem sehr schönen großen Zimmer mit Kinderzimmer, Bad, Balkon und extra Toilette.

Auch das Frühstück ist wieder unwiderstehlich gut mit riesiger Auswahl für jeden Geschmack und jegliche Vorlieben. Nur ich soll heute wohl verzichten, denn der Kleinste mag nicht in seinem Stühlchen sitzen, und so entsteht ein kleiner Machtkampf. Rauf aufs Zimmer und reden, große Versprechungen machen und wieder ins Restaurant gehen. Das machen wir drei Mal, beim vierten Mal klappt’s.

Achensee - Achenkirch

Achensee in Achenkirch

Den Vormittag nutze ich, um die Umgebung zu erkunden. Der Achensee ist wunderschön. Ich kann mich kaum satt sehen an diesem atemberaubenden Anblick. Die Berge und der See beruhigen die Gedanken und die Seele. Direkt am See gibt es einen Stein- und Wasserspielplatz, ein Piratenboot zum Klettern und zwei Beachvolleyball-Felder. Heute sind sie fast leer – denn alle warten auf schönes Wetter. Die Jungs würden es lieben. Doch Petrus hat beschlossen, dass es heute windet und nieselt.

Also gehen wir ins Hotel-Schwimmbad mit 2 großen Becken – das Kidnerbecken ist so warm, dass wir gar zwei Stunden planschen und schwimmen ohne auch nur daran zu denken, kurz raus zu gehen.

Pool im Sporthotel Achensee

Pool im Sporthotel Achensee

Am Abend steht nach dem Kindertanz das Kinderkino auf dem Programm. Und nach dem Abspann fallen alle zufrieden ins Bett. Schade, dass wir morgen schon fahren. Die Kinder waren gar nicht Schnupperreiten, beim Schnuppergolf oder Kinderwellness – das müssen wir ausprobieren, wenn die Kleinen etwa größer sind.

Oder wir kommen gleich im Winter wieder: Die Skischule ist preisgekrönt und bietet den Kleinen einen perfekten Start ins alpine Skivergnügen.

Sporthotel Achensee Smiley

Tanzen mit Smiley & Co

 

 

Unser Fazit: Wunderschönes Hotel mit sensationellem Essen – perfekt für Familien und ganz besonders schön für Kinder ab 6 Jahre, denn die dürfen gratis Schnupper-Reiten, Schnupper-Golfen und Kinderwellness genießen.

 

 

Hoteltest: Kinderhotel „Sporthotel Achensee“ – auf einen Blick

 

Sauberkeit: sehr gut

// Freundlichkeit: gut

 // Essen: sehr, sehr gut –plus Tag & Nacht Babynahrung & Getränke

Kinderanimation: gut und Top für Kinder ab 6 Jahre

 // Pool-Landschaft: sehr gut

// Spa: leider nicht getestet

 // Wellness-Angebot: sehr gut

// Ski-Region: gut

 // Wander-Angebot: sehr gut

// Extras fürs Kinder: Schnupperreiten, Schnuppergolfen, Schwimmkurs und pro Woche drei Kinderwellness-Tage

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.