16. April – Gib Dir den „Weißen Rausch“

skifahrer_mit_panorama_c_foto_mallaun_josef_ski_arlberg

(Foto: Josef Mallaun) Arlberg

St. Anton am Arlberg (Tirol) – „Der Weiße Rausch“ ist eine neun Kilometer lange Abfahrt vom Vallugagrat bis nach St. Anton. Eine Erfahrung wert ist sie den ganzen Winter über – jedes Jahr im April auch „mit dem Druck der Masse“.tanzboedenbahn_bergstation_ski_arlberg

„Der Weiße Rausch“ ist der Titel eines historischen Arlberg-Skifilms aus den 30er-Jahren mit den besten Skiläufern der damaligen Zeit. Er steht auch für die längste Abfahrt am Arlberg, die knapp unterhalb des Vallugagipfels hinunter zur Galzigbahn Talstation in St. Anton führt. Jedes Jahr zum Saisonschluss wird „Der Weiße Rausch“ (16.04.16) mit einem Massenstart ausgetragen. 555 Teilnehmer aus aller Welt sind für diese Strapaztour zugelassen. der_weisse_rausch_-_piste_ski_arlbergDas Highlight für XXL-Pistengenießer startet auf dem 2.645 Meter hohen Vallugagrat: um 17 Uhr, wenn die Drehkreuze bereits still stehen. Gleich nach dem Start müssen auf dem Valfagehrjoch die Ski abgeschnallt und 37 Höhenmeter zu Fuß bewältigt werden, bevor es mit rund 100 km/h durch das Steißbachtal dem Ziel zu geht. Die Allerschnellsten auf Ski und Board schaffen die neun Kilometer und über 1.350 Höhenmeter in rund sieben Minuten. Wer Lust auf einen eigenen Konditionstest hat, kann den „Weißen Rausch“ den ganzen Winter über auf der ausgeschilderten Strecke erfahren. Bei Aufzeichnung der Abfahrt mit der kostenlosen Ski Arlberg App per GPS lassen sich auch ohne Bestzeit jede Woche attraktive Preise abräumen.

Streckenlänge: 9 km – Start: Bergstation Vallugabahn I – 2.645 m – Ziel: Talstation Galzigbahn – 1.304m –
Höhendifferenz: 1.341 m – Durchschnittliche Neigung: 17 %

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.