Weinzauber in den französischen Alpen

au dessus du hameau les Chosalets

au dessus du hameau les Chosalets

Samoëns (Rhône-Alpen) – Schneeschuhwanderungen, Begegnungen mit französischen Winzern und Genuss lokaler Spezialitäten: Das Alpendorf Samoëns im Herzen des Giffre-Tals bietet seinen Gästen von Januar bis April 2016 viele Möglichkeiten, das typische Dorfleben abseits der Skipiste zu entdecken. Bei den thematischen Themenwochen „Semaine Vigneronne“ Mitte Januar und „Semaines Biens-Vivre“ von Januar bis April 2016 haben die Gäste die Gelegenheit, französische Winzer, Köche der Region und lokale Spezialitäten kennenzulernen.

Im über 800 Jahre alten Bergdorf Samoëns in den Savoyer Alpen sind die lokalen Traditionen bis heute lebendig. Im Mittelalter war es eines der Zentren des französischen Steinmetz-Handwerks, und der uralte Dorfkern mit seinen traditionellen Steinhäusern und Gassen zeugt noch heute von der einst so wichtigen Handwerkskunst. In den Wintermonaten verwandelt sich das Alpendorf in ein verstecktes Paradies für Wintersportler und Genießer: Über 20 Winzer aus ganz Frankreich präsentieren im Januar 2016 während der „Semaine Vigneronne“ ihre Schätze aus Keller und Fass. Von Januar bis April 2016 erfährt man im Rahmen der „Semaines Bien-Vivre“ bei verschiedenen Workshops mehr über lokale Produkte, typische Gerichte und Spezialitäten der Region.

Wintersportfans können tagsüber die Schönheiten des Grand-Massif-Gebiets mit seinen fünf Skistationen und 149 Pisten für Langlauf- und Abfahrt-Skiläufer entdecken. Aber auch auf Schneeschuhwanderungen, beim Eisklettern in gefrorenen Wasserfällen und auf Hundeschlittenfahrten taucht man tief in die stille Winterwelt mit ihrem beeindruckenden Alpenpanorama ein. Das Terrain bietet sowohl für Familien und Einsteiger als auch für Wintersportprofis ideale Bedingungen. Abends schöpfen die Gäste bei einem Spaziergang durch das Dorf mit seinen Kirchen und Kapellen sowie verschiedenen Wohlfühlangeboten der lokalen Pensionen und Hotels wieder Kraft, wie zum Beispiel bei einer taoistischen Bauchmassage oder beim achtsamen Tanz.

Vom 14. bis 18. Januar 2016 schlägt dann die Stunde der Weinbauern: Zum sechsten Mal in Folge präsentieren über 20 Winzer aus ganz Frankreich in Samoëns ihre Erzeugnisse. Bei kostenlosen Weinverkostungen, verschiedenen Workshops und gastronomischen Abenden können die Besucher die Vielfalt der französischen Weinanbaugebiete kennenlernen, sich direkt mit den Winzern austauschen und natürlich die frisch zubereiteten lokalen Spezialitäten mit begleitenden Weinen probieren.

Regionale Produkte und der Austausch zwischen Gästen und Dorfbewohnern stehen auch bei den „Semaines Bien-Vivre“ vom 2. bis 9. Januar, 12. bis 19. März und 9. bis 16. April 2016 im Mittelpunkt: Lokale Produzenten und Köche bieten in dieser Zeit bei thematischen Workshops und Verkostungen einen Einblick in die regionale Küche. Nicht entgehen lassen sollte man sich bei dieser Gelegenheit den berühmten „Crioutin“ – einen speziellen Kuhmilchkäse, der nur in Samoëns und auch hier ausschließlich auf einem einzigen Bauernhof, der Ferme Le Criou, hergestellt wird. Charmante Unterkunftsmöglichkeiten bieten in dieser Zeit zum Beispiel die wunderschön im Belle-Époque-Stil gestaltete Villa Rose oder die Ferienwohnungen der Residence Laÿssia.

Samoëns ist per Zug über Annecy oder Cluses oder auch per Flugzeug über den Flughafen Genf zu erreichen. Von der Westschweizer Stadt Genf aus ist man innerhalb einer Stunde im Herzen der französischen Alpen.

Über Samoëns
Das Bergdorf Samoëns liegt eine Stunde von der Stadt Genf entfernt auf circa 700 Metern Höhe mitten in den französischen Alpen. Einerseits Pforte zum viertgrößten Wintersportgebiet Frankreichs, andererseits mittelalterliches Zentrum des französischen Steinmetz- und Maurerhandwerks hat es seinen jahrhundertealten traditionellen Charme bis heute bewahrt. Zahlreiche denkmalgeschützte Bauten verweisen auf die reiche historische Geschichte des Dorfes, das ganz im Zeichen französischer Lebenskunst steht.

Weitere Informationen unter:
www.samoens.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.